WeAVe goes Schloss Kapfenburg

Tanzkollektiv WeAVe
Tanzkollektiv WeAVe

5. internationale ausstellung
winter räume

programm:

eröffnung freitag 08.12.2017
21.00 uhr eröffnungsrede mit ZOI/sylvia krzemien
21.30 uhr contemporary dance: marleen streicher und britta gutbrod, tanzstück „WeAVe“ mit cellist peter nickel, new york

samstag 09.12.2017
17.00 uhr contemporary dance: marleen streicher und britta gutbrod, tanzstück „WeAVe“
17.30 uhr fashion show – fee heartfelt – 20 years

sonntag 10.12.2017
10.00 uhr stöbern, gutes tun, schenken bis 18 uhr
12.00 uhr fashion show – fee heartfelt – 20 years

Handlung/Stückbeschreibung: „WeAVe“, englisch Geflecht- ein zeitgenössisches Tanzduett mit Marleen Streicher & Britta Gutbrod feat. Peter Nickel, Cellist Das Stück handelt vom gemeinsamen Beschreiten eines Weges. Im Vordergrund steht die Begegnung. Nachdem das andere Individuum wahrgenommen wurde, folgt das neugierige Beschnuppern. Übereinstimmungen werden festgestellt, ein harmonischer Abschnitt in Einklang beginnt. Verschmelzung-Risse-Bruch. Die Symbiose wird gestört. Nach und nach kommt die Individualität des Einzelnen wieder zum Vorschein und der Prozess des Loslassens seines Gegenübers setzt ein. Die Choreographinnen und zugleich Tänzerinnen Marleen Streicher und Britta Gutbrod haben sich in diesem Stück mit einem Phänomen des alltäglichen Miteinanders unter Menschen auseinandergesetzt. Aus der ein oder anderen ursprünglichen Begegnung erwachsen Beziehungen, die für immer bleiben, andere Menschen begleiten uns nur für eine bestimmte Zeit im Leben. Die Frage bleibt, was hinterlassen diese.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s